Allgemeine Geschäftsbedingungen von Annja Dubau, Essweg 7, 87545 Burgberg, im Folgenden “anamaste” genannt

 

 

1. Geltungsbereich

 

Anmeldungen erfolgen schriftlich und werden zu den nachfolgenden Bedingungen ausgeführt. Abweichende Regelungen bedürfen der Schriftform. Die vorliegenden Geschäftsbedingungen haben Vorrang gegenüber entgegenstehenden Geschäftsbedingungen des Auftraggebers, im nachfolgenden “Teilnehmer” genannt.

 2. Anmeldungen

 

Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt. Die schriftliche Anmeldung des Teilnehmers ist verbindlich. Mit der Anmeldung stimmt der Teilnehmer den AGBs von anamaste zu. Anamaste bestätigt die Anmeldung durch den Versand einer schriftlichen Anmelde-bestätigung.

3. Teilnahmegebühr

 

Die gesamte Teilnahmegebühr ist sofort nach Erhalt der Anmeldebestätigung, spätestens aber 4 Wochen vor Kursbeginn zur Zahlung fällig. Wurde der Betrag nicht rechtzeitig ausgeglichen, ist anamaste berechtigt, den Platz an eine andere Person zu vergeben.

 4. Stornierungen und Umbuchungen

 

 

Bei Stornierungen bis 3 Wochen vor Beginn der Veranstaltung wird eine Bearbeitungsgebühr von 20 % berechnet. Danach bis zu einer Woche vor Veranstaltungsbeginn wird eine Bearbeitungsgebühr von 50 % fällig, danach ist die volle Kursgebühr fällig, ebenso bei Nichterscheinen ohne vorherige Stornierung.

Ein Ersatzteilnehmer kann jederzeit vom Auftraggeber benannt werden. Der Teilnehmer haftet neben dem Ersatzteilnehmer als Gesamtschuldner gegenüber anamaste für die Teilnahmegebühr. Bei Stornierung aus wichtigen Gründen (z.B. Krankheit mit Attest) kann auf einen anderen Kurs, ohne Bearbeitungsgebühr, umgebucht werden. Wird der Kurs nach Antritt, vor dem Abreisetag, abgebrochen, erfolgt keine Rückerstattung.

 5. Hotelreservierungen

 

Für Hotelreservierungen und deren Abwicklung ist der Teilnehmer selbst zuständig und gegenüber dem Hotel verantwortlich. Der Teilnehmer geht mit der Reservierung des Hotelzimmers einen eigenständigen Vertrag mit dem jeweiligen Hotelbetrieb ein. Erfolgt eine Reservierung eines Hotelzimmers für den Teilnehmer seitens anamaste, so erfolgt dies stets im Auftrag des Teilnehmers.

 6. Haftung

 

Es liegt in der Verantwortung des Teilnehmers, sicherzustellen, dass er über den für den Kurs angemessenen körperlichen und geistigen Gesundheitszustand verfügt. Der Teilnehmer informiert anamaste über evtl. bestehende Einschränkungen, die seine Fähigkeit zur Teilnahme an den Leistungen von anamaste beeinträchtigen könnten, auch wenn er diese für geringfügig hält.

Anamaste setzt voraus, dass jeder Teilnehmer für sein Handeln selbst verantwortlich ist, insbesondere was seine Gesundheit und körperliche Unversehrtheit angeht. Hierfür trägt er selbst die volle Verantwortung.

(Berg)wandern ist immer mit Risiken verbunden, die sich auch durch umsichtige Führung nicht immer ausschließen lassen. Sturzverletzungen, unvorhersehrbarer Steinschlag sind sogenannte Eigenrisiken des Sports. Eine Haftung von anamaste ist hier in allen Fällen ausgeschlossen. Lediglich für Schäden, die anamaste schuldhaft verursacht und die in ihren Verantwortungsbereich fallen haftet sie im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen. Zur Absicherung berechtigter Schadensersatzansprüche unterhält anamaste eine Berufshaft-pflichtversicherung.

Anamaste übernimmt keine Haftung für den mentalen Gesundheitszustand eines Teilnehmers, der sich während oder in Folge des Kurses verändern kann.

 Weiterhin übernimmt anamaste keine Haftung für Verlust oder Beschädigung von persönlichem Eigentum.

Im Interesse aller Teilnehmer behält anamaste sich das Recht vor, Teilnehmer aufzufordern, den Kurs zu verlassen, sollte es zu aggressivem oder destruktivem Verhalten gegenüber anderen Teilnehmern oder anamaste selbt kommen, und dies, ohne Rückerstattung der Kursgebühr.

 

 

 7. Leistungen

 

 Die Kursleiter erbringen ihre Dienstleistungen selbst. Umfang, Form, und Thematik der Leistungen sind auf der Webseite beschrieben und dem Teilnehmer bekannt. Änderungen der Programminhalte und der Kursleiter aufgrund höherer Gewalt wie Wetter, Krankheit, Unfall oder sonstigen bleiben vorbehalten. Der Teilnehmer wird hierzu rechtzeitig benachrichtigt, außer es handelt sich um einen kurzfristigen Ausfall des Kursleiters, bei dem eine Benachrichtigung nicht mehr möglich ist. Der Teilnehmer erkennt das Urheberrecht der Kursleiter an den von diesen erstellten Werken an.

 8. Annullierung

 

 Anamaste hat grundsätzlich das Recht, den Kurs zu annullieren. Die Teilnehmer werden darüber rechtzeitig informiert und erhalten bereits einbezahlte Gebühren zurück. Weitere Entschädigungen können nicht geltend gemacht werden.

 9. Wirksamkeit

 

Durch etwaige Unwirksamkeit einer oder mehrerer Bestimmungen wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die Parteien werden die Bedingungen mit einer wirksamen Ersatzregelung durchführen, die dem mit der weggefallenen Bestimmung verfolgten Zweck am nächsten kommt.